Tibetische Massage

 auch - Bioenergetische-Druck-Punkt-Fußmassage - genannt

Durch die Massage der Punkte am Fuß versucht man, Ablagerungen (wie Harnsäure und überschüssiges Kalzium), die sich an den Nervenenden festsetzen können, vom Blut- und Lymphsystem zu resorbieren bzw. herauszubringen. Ein anderer Wirkungszusammenhang ist die Reizsetzung am Fuß, ähnlich wie in der Akupressur werden bestimmte Energiepunkte (Meridiane) aktiviert.

Dauer der Massage: ca. 45 Min – 1 Std.